Berichts Stile   Administrator | Geschäftsleitungs-Zusammenfassung | Unmarkiert Geschäftsleitungs-Zusammenfassung
    
SAMPLE: SecuritySpace Geprüfte Webseite
Bericht ID1
Ansicht erstellt am:Jan 1, 1970 00:00 GMT
Host Adresse(n):
Berichtsinhalte
1. Risiko Klassifikationszusammenfassung
Anfälligkeiten werden nach dem Risiko, das sie für ein(en) Netzwerk/Host darstellen, klassifiziert. Die folgende Tabelle fasst zusammen, wie die verschiedenen Aspekte, die wir festgestellt haben über verschiedene Risikoklassen verteilt sind. Für eine detaillierte Erklärung, wie Anfälligkeiten klassifiziert werden, lesen Sie bitte Anhang A: Risiko Definitionen
0,0,0,0
2. Grundlinien Vergleichskontrolle
Grundlinierung erlaubt Ihnen die Ergebnisse einer Überprüfung mit den Ergebnissen vorangegangener Überprüfungen zu vergleichen. Die gibt einen einfachen Überblick darüber, was sich von einer Überprüfung zur nächsten verändert hat. Dieser Abschnitt dokumentiert, welche Überprüfung als Grundlinie verwendet wurde, erlaubt Ihnen eine andere Überprüfung als Grundlinie festzulegen und erlaubt Ihnen die aktuelle Überprüfung als etwas zu markieren, dass bei zukünftigen Vergleichen als Grundlinie verwendet werden sollte. Beachten Sie, dass Sie recht viel Kontrolle darüber haben, wie der Grundlinienvergleich in Ihrem Bericht dargestellt wird, indem Sie den Berichts-Stil Editoren verwenden. Die Standardeinstellung ist ALLE Testergebniss im aktuelle Bericht anzuzeigen, gemeinsam mit Notizen, welche Ergebnisse von früheren Berichten abweichen.
Gemäß Ihres derzeitigen Berichtsstils sind die Grundlinien Vergleiche:Aktiviert
Es konnte keine Überprüfung gefunden werden, um einen Vergleich gemäß den aktuellen Grundlinien Regel durchzuführen.
3. Anfälligkeits-Kategorie Zusammenfassung
Die kategorische Zusammenfassung der Anfälligkeiten zeigt an, wie verschiedenen Problem über die verschiedenen Test Kategorien verteilt sind.

KategorieHoch  Mittel  Niedrig  Sonstige  
Fedora Local Security Checks     
Web application abuses     
Debian Local Security Checks     
Ubuntu Local Security Checks     
General     
SuSE Local Security Checks     
CentOS Local Security Checks     
Red Hat Local Security Checks     
Huawei EulerOS Local Security Checks     
Mandrake Local Security Checks     
Product detection     
Windows : Microsoft Bulletins     
Gentoo Local Security Checks     
FreeBSD Local Security Checks     
Oracle Linux Local Security Checks     
Denial of Service     
CGI abuses     
Amazon Linux Local Security Checks     
CISCO     
Databases     
Buffer overflow     
Slackware Local Security Checks     
Web Servers     
Windows     
Policy     
Conectiva Local Security Checks     
IT-Grundschutz-deprecated     
Backdoors     
Mageia Linux Local Security Checks     
Turbolinux Local Security Tests     
Default Accounts     
Service detection     
Mac OS X Local Security Checks     
FTP     
Gain a shell remotely     
Nmap NSE net     
IT-Grundschutz     
Trustix Local Security Checks     
Nmap NSE     
JunOS Local Security Checks     
F5 Local Security Checks     
Gain root remotely     
Remote file access     
SMTP problems     
Huawei     
Misc.     
IT-Grundschutz-15     
Privilege escalation     
AIX Local Security Checks     
CGI abuses : XSS     
SSL and TLS     
VMware Local Security Checks     
Malware     
RPC     
Palo Alto PAN-OS Local Security Checks     
FortiOS Local Security Checks     
Firewalls     
Citrix Xenserver Local Security Checks     
Peer-To-Peer File Sharing     
Windows : User management     
SNMP     
Useless services     
Finger abuses     
HP-UX Local Security Checks     
Settings     
Brute force attacks     
Port scanners     
Compliance     
Netware     
Credentials     
NIS     
Solaris Local Security Checks     
Gesamt:0  0  0  0  

4. Anfälligkeits-Titel Zusammenfassung
5. Anfälligkeits-Details
6. Offene Ports -
Anzahl der bei diesem Skan festgestellten offenen Ports:-1
 
Anhang A: Risiko Definitionen
Benutzer sollten beachten, dass Testklassifikationen subjektiv sind, obwohl wir unser Bestes tun, Klassifikationen korrekt durchzuführen. Wenn Ihnen eine Unstimmigkeit auffallen sollten, lassen Sie es uns bitte wissen, damit wir angemessene Korrekturen vornehmen können.

AnhangB: CVE Versionserklärung
CVE Identifikatoren, eine branchweite Standard Testkennung, wird von Mitre gewartet. Die aktuelle Darstellung von CVE/CAN Identifikatoren für Test IDs is auf CVE Versions Nummer 20201002 und CAN Verisons Nummer 20201002 basiert. Die wurden am October 2, 2020 verifiziert, die Neuesten zu sein.


© 1998-2020 E-Soft Inc. Alle Rechte vorbehalten.