DNS: Häufig gestellte Fragen

Welche DNS Dienste bieten Sie?
Was sind DNS Gutschriften?
Was ist Validierung?
Die Validierung meldet einen Fehler des autoritativen Nameservers?
Mein Registrierer fordert die IP Adressen Ihres Nameservers.
Was ist DNS Lastverteilung (Load Balancing)?
Unterstützen Sie CNAME basierte Lastverteilung (Load Balancing)?
Unterstützen Sie PTR Einträge?
Unterstützen Sie IPv6?
Unterstützen Sie Platzhalter Einträge?
Unterstützen Sie SPF?
Do you support CAA (Certificate Authority Authorization)?
Do you support Dynamic DNS?
Can I configure you to be a slave server?
What is the difference between Master/Slave and Primary/Secondary?
What is Web Forwarding?

Welche DNS Dienste bieten Sie?
Derzeit bieten wir primäre DNS Dienste unter Verwendung eines redundanten, dezentralisierten Netzwerkes von Nameserven, die auf 7 geographisch unterschiedlichen Netzwerken in Nordamerika und Europa verteilt sind.

Was sind DNS Gutschriften?
When you are entitled to one year DNS service for one domain with us, we give you a total of 366 credits, corresponding to one credit for each day of the year. Each DNS domain you host with us will consume one credit per day. Additionally, if you activate Web Forwarding for your domain, this feature will consume an additional credit per day.

By using a credit system, you have the flexibility to add/remove domains and features from our system, and only need to renew your subscription when your credits run low.

Was ist Validierung?
Validierung ist ein Vorgang, bei dem die Daten, die Sie in das DNS System eingegeben haben, auf Legitimation überprüft werden. Dies teilt Ihnen mit, ob die von Ihnen vorgenommenen Änderung gültig sind und auf unserem DNS Server funktionieren werden. Wenn Fehler entdeckt werden, haben Sie die Möglichkeit, diese Fehler zu beheben, bevor sie eine Auswirkung auf eine bestehende, funktionierende Konfiguration haben.

ACHTUNG: Wenn Sie Änderungen an einer funktionierenden DNS Konfiguration vornehmen, die Validierungsfehler verursachen, MÜSSEN SIE DIE ÄNDERUNGEN KORRIEGIEREN. Obgleich die Standardhandhabung unserers DNS Systems einen eingeschränkten Schutz Ihrer alten Konfiguration bietet, werden neue Konfigurationen, die nicht validiert sind, nicht geladen, wenn wir gezwungen sind einen Server mit einer völlig neuen Konfiguration zureinitialisieren. Vollständige Neustarts sind selten, können aber vorkommen, wenn Software aktualisieren, neue Server anschließen, u.s.w..

Die Validierung meldet einen Fehler des autoritativen Nameservers?
Das Domainnamen System funktioniert indem Root-Server den Standort des offiziellen oder autoritativen Namensservers für jede Domaine wissen. Gewöhnlich richtet Ihr Registrierer oder ISP diese für Sie ein and sie verweisen meistens auf then Registrierer oder den Nameserver des ISP. Wenn Sie sich entschließen, Ihre Domaine auf unserem Nameserver zu konfigurieren, brauchen Sie dem Root-Server nur mitzuteilen, dass die Nameserver, die für DNS Anfragen für Ihre Domaine verantwortlich sind, die Nameserver von SecuritySpace sind. Wenn Sie das tun, sollten Sie mindestens 3 (oder alle 4) der folgend aufgelisteten Nameserver angeben:

Mein Registrierer fordert die IP Adressen Ihres Nameservers.
Das sollte er eigentlich nicht - die Information ist im besten Falle nutzlos, im schlimmsten Falle gefährlich. Sie sollten nur die Name unserer Server (wie oben) angeben (ns1-4.securityspace.net). So, wie Root-Server arbeiten, wird jegliche IP Adressinformation für unsere Nameserver, die Sie gemeinsame mit Ihrer Domaine an den Registrierer geben, von den Root-Nameservern gar nicht verwendet.

In einigen einzigartigen Fällen kann es passieren, dass sogenannte "Glue" Einträge angefordert werden. Dies passiert, wenn die sich die Nameserver einer Domaine innerhalb der Domaine selbst befinden. Aus diesem Grunde werden Sie von einigen Registrieren fälschlicherweise aufgefordert IMMER die IP Adressinformationen zusammen mit dem qualifizierten Namen des Nameservers einzutragen.

Warum ist es unklug die IP Adresse anzugeben? Weil sich IP Adressen im Laufe der Zeit ändern können. Wenn wir die IP Adresse eines unserer Server ändern, sie aber den Server bei Namen ansprechen, hat dies keinerlei Auswirkung auf Sie. Das DNS System holt sich einfach den Standort vom neuen Server. Wenn Sie allerdings die IP Adresse direkt angeben, kann es vorkommen, dass der fragliche Server Ihre Anfragen nicht länger verarbeitet.

Was ist DNS Lastverteilung (Load Balancing)?
Man spricht von DNS Lastverteilung (Load Balancing), wenn beispielsweise mehrere Webserver die gleichen Inhalte (zur Datenredundanz) haben und sie wollen die Auslastung dieser Server gleichmäßig verteilen und Sie zu diesem Zwecke DNS Server veranlassen unterschiedliche IP Adressen für unterschiedliche Klienten auszugeben, wodurch die Auslastung gleichmäßig auf verschiedene Server verteilt wird.

Dies über DNS zu bewerkstelligen, können Sie eine Methode (die einzige, die wir unterstützen) verwenden, bei der Sie mehrere A Einträge (IP Adressen) definieren, die den selben Namen verwenden (d.h. www.meinedomaine.com), jeder mit einer anderen IP. Wenn Anfragen an Ihre Domaine gesand werden, wird die gesamte Liste in jeweils wechselnder Sortierung ausgegeben. Die meisten Klienten rufen die ERSTE IP Adresse auf, die auf der Liste erscheint, und gehen zur nächsten über, wenn die erste nicht verfügbar ist.

Unterstützen Sie CNAME basierte Lastverteilung (Load Balancing)?
Nein. CNAME basierte Lastverteilung, bei der mehrere Einträge des selben Namens (Alias) definiert werden, aber unterschiedliche canonische Namen haben, wurde unter BIND 8 unterstützt, aber wird unter BIND 9 nicht mehr unterstützt. Wenn Sie DNS basierte Lastverteilung verwenden müssen, werden Sie die multiple A Eintrags Methode anwenden müssen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Unterstützen Sie IPv6?
Yes. IPv6 support is available via AAAA records. These are added to our interface in the same fashion that A records are added.

Unterstützen Sie PTR Einträge?
Ja. Wir unterstützen beide vollständigen Zonendateien, genau wie die sogenannte klassenlose Delegation. Klassenlose Delegation is eine Methode, die angewendet werden kann, wenn Ihr ISP eine Untergruppe eines /24 Adressbereichs zuweist, Sie aber trotzdem weiterhin Reverse DNS Lookups verwalten  möchten. 

Wenn Sie an klassenloser Delegation teilnehmen, stellt Ihnen Ihr ISP den zu benutzenden Domainnamen zur Verfügung. Zum Beispiel, wenn Sie PTR Einträge für die IP Adressen 172.16.1.0 bis 172.16.1.7 verarbeiten möchten, könnte Ihr ISP Ihnen den Domainnamen  0/28.1.16.172.in-addr.arpa zuweisen (Der Schrägstrich '/' könnte durch einen Bindestrich ersetzt werden oder es wird ein willkürlich gewählter Name vergeben.) Sie würden dann die vorgenannte Domaine zu unserem System hinzufügen und würden dann die PTR Einträge für die Oktete  0,1,2...7 hinzufügen und jeweils einen Hostnamen vergeben.

Vollständige Details darüber, wie Klassen Delegationen funktionieren können in  RFC 2317 nachgelesen werden.

Unterstützen Sie Platzhalter Einträge?
Ja. Sie könen einen Platzhalter A-Eintrag pro Domaine festlegen, der dann die Standardauflösung ist, wenn kein anderer A-Eintrag für die Anfrage für Ihre Domaine gefunden wird. Wenn Sie einen Platzhaltereintrag festlegen, wird die damit verbundene IP Adressen nur ausgegeben, wenn eine DNS Anfrage eingeht, die mit keinem anderen A-Eintrag, den Sie bereits für die Domaine definiert haben, verknüpft ist.

Unterstützen Sie SPF?
Ja. Sender Policy Framework, oder SPF, wird über einen TXT Eintrag in der Zone implementiert. Wir unterstützen die Erstellung und Bearbeitung von TXT Einträgen. Definieren Sie einfach Ihren SPF-String innerhalb eines TXT Eintrages, wie Sie es normalerweise auch tun würden und validieren und aktivieren dann Ihre Änderungen.

Do you support CAA (Certificate Authority Authorization)?
Yes. For a brief description of how this works, we recommend starting with the Wikipedia page describing these records. The tags currently supported (and all that are available) are "issue", "issuewild", and "iodef".

Do you support Dynamic DNS?
Yes. We allow you to update your IP address as it may change from time to time using a simple one line URL request. Documentation for supported clients and the update protocoll specification can be found here.

Can I configure you to be a slave server?
Yes. We support both Master and Slave zones. When adding a domain into our system, you decide at the time you add it whether or not you want our name server network to act as Master or Slave for your domain.

When configuring a Master domain, all of our name servers will be acting as a Master server. When configured a Slave domain, all of our name servers will act as a slave server.

What is the difference between Master/Slave and Primary/Secondary?
Good question! Most people equate Master with Primary and Secondary with Slave. In reality, the two are not quite the same. Primary name servers are the default name server (the first server that will be queried) based on how you have configured your domain's NS records with your registrar. Secondary name servers are the backup if the primary name server fails.

Master and slaves refer to a management arrangement used within DNS servers to propagate information changes from one server to another. Masters are the holders of the authoritative information, who in turn arrange to pass this information off to slaves. Often a Master server is the Primary, and slave servers are the secondary, but this need not be the case!

When you configure a master zone with us, all of our name servers will operate as a master name server. If you configure a slave zone with us, all of our name servers will act as a slave to your specified master name server.

What is Web Forwarding?
Web forwarding allows you to forward, or "redirect", a web request to your domain to another URL of your choosing. This URL might be located on another ISP, free web space provider, or an IP address-port combination. When you setup web forwarding, all requests for a given host will be sent to the URL you specify. You may, if you choose, set up multiple hosts, each going to a different URL. For example,

   www.yourdomain.com     -> http://freespace.geocities.com/yourname/index.html
   yahoo.yourdomain.com   -> http://www.yahoo.com
   private.yourdomain.com -> http://192.168.1.1:8000/login.html

Each domain is limited to a maximum of 100 Web Forwarding records.



© 1998-2020 E-Soft Inc. Alle Rechte vorbehalten.